How DDMRP can improve-jpg

 

Als Verantwortlicher für DDMRP bei PwC muss ich die nachfrageorientierten („demand driven“) Konzepte immer wieder meinen Kollegen wie auch Kunden erklären. Ich danke Demand-Driven Technologies, dass sie mir die Möglichkeit geben, meine Gedanken in ihrem Blog zu teilen. 

In diesem ersten Beitrag möchte ich Führungskräften erklären, warum sie die Vorteile von DDMRP erkunden sollten. In einem späteren Beitrag werde ich eingehender auf einige wichtige DDMRP-Konzepte eingehen, wobei ich mich an erfahrene Praktiker der traditionellen Material- und Lieferkettenplanung wende. 

WAS IST DDMRP? 

 

DDMRP steht für Demand Driven Material Requirements Planning und ist eine Alternative zu den traditionellen MRP- und MRPII-Methoden, die tief in den heutigen ERP-Systemeeingebettet sind. Kurz gesagt, steuert DDMRP den Nachschub anhand tatsächlicher Marktnachfragesignale anstelle von Prognosen, die fast immer ungenau sindDie Implementierung von DDMRP kann dazu beitragen, Lieferzeiten, Zykluszeiten, Lagerbestände (Rohstoffe, Komponenten und Fertigwaren), Kundenbindung, Margen usw. zu verbessern. 

WIE VERBREITET IST DDMRP? 

Wenn Sie noch nichts von DDMRP gehört haben, sind Sie nicht allein. Das Konzept, Produktion und Nachschub auf der Nachfrage zu gründen, ist natürlich nicht neu, aber es wurde erst an unsere modernen Märkte angepasst, als Carol Ptak und Chad Smith das Demand Driven Institute gründeten. Zusammen mit einigen der weltweit besten Denker im Supply Chain Management, entwickelten sie das Demand-Driven-Operating-Modell, mit DDMRP als grundlegende Komponente. Eine vollständigere Geschichte der Ursprünge der Demand-Driven-Konzepten finden Sie im Abschnitt about“ der Website des Demand Driven Institute. 

Die Methodik selbst kombiniert viele Best Practices aus der Supply-Chain-Planung mit Lean-6-Sigma und TOC (Theory of Constraints), so dass sie zuerst in der industriellen Fertigung Einzug hielt und nach und nach auch von Großhandel und Distribution übernommen wurde. Kleine und mittlere Unternehmen waren die ersten Anwender, aber bald begannen auch viele große und multinationale Unternehmen, das Potential von DDMRP zu erkennen, darunter bekannte wie Michelin, Shell LubricantsBritishTelecom, und andere. 

Heute schätzen wir, dass tausende Unternehmen DDMRP bereits implementiert haben oder auf dem Weg dorthin sind. Ein Großteil des Wachstums geschah in den letzten zwei Jahren, in einer Zeit, in der die Methode zum Mainstream in Supply-Chain-Fachkreisen geworden ist. Um sich mit anderen Fachleuten der Demand-Driven-Methode zu vernetzen, empfehle ich dringend, der Demand Driven Group auf LinkedIn beizutreten. Sie können auch Demand Driven Technologies und dem Demand Driven Institute folgen, um über die neuesten Ereignisse informiert zu bleiben. 

Demand Driven Technologies war von Anfang an an der Definition des DDMRP-Modells beteiligt und das erste Softwareunternehmen, das vom Demand Driven Institute zertifiziert wurde. Seitdem haben weitere Softwareanbieter die Zertifizierung erhalten, aber Demand Driven Technologies ist der erste Softwareentwickler, der alle drei verfügbaren Zertifizierungen erreicht hat: DDMRP, DDOM (Demand Driven Operating Model) und DDSOP (Demand Driven Sales and Operations Planning). 

WELCHE GESCHÄFTSERGEBNISSE KÖNNEN SIE MIT HILFE VON DDMRP ERREICHEN? 

Vorhin erwähnte ich eine Reihe von Verbesserungen, die Sie mit Hilfe von DDMRP erreichen können. Meine Kunden konzentrieren sich jedoch fast immer auf zwei primäre Kennzahlen: Steigerung oder Aufrechterhaltung der Service Levels und Senkung des Lagerbestands. 

Viele meiner Kunden haben bereits einen ziemlich guten Service Level, etwa 95% oder mehr. Aber sie erreichen dies oft auf Kosten ihrer Bestandshöhen. In der Regel konnten wir die Service Level beibehalten und sogar steigern, während der Lagerbestand um 15 bis 30% gesenkt werden konnte. 

Mein allererster Kunde war eine bemerkenswerte Ausnahme. Sie hatten ein internes Service-Level von 62 %. Ihre Kunden sahen ein viel höheres Service Level, doch lag dies vor allem daran, dass die Händler bestände vorhielten. Durch die Implementierung von DDMRP konnten wir ihre Service Levels auf 93% erhöhen, ohne den Lagerbestand zu erhöhen. Jetzt arbeiten wir mit ihnen an der Umsetzung einiger traditionellerer Best Practices für die Lieferkette, wie z. B. eine Marktsegmentierung, um ihre Service Level noch weiter zu steigern. 

In meinem nächsten Beitrag werde ich näher darauf eingehen, wie DDMRP dazu beiträgt, diese Ziele zu erreichen. In der Zwischenzeit, können Sie sich gerne mit Fragen an mich wenden. Wir können eine Verbindung auf LinkedIn herstellen. Ich bin auch sicher, dass die Mitarbeiter von Demand Driven Technologies Ihnen gerne helfen, die möglichen Auswirkungen von DDMRP in Ihrem Unternehmen zu erkunden. 

Fordern Sie eine Demo an, um zu sehen, wie DDMRP Ihnen helfen kann. 

Ivan Lavatelli, PMP, CPIM, CSCP, SCOR-P,ist ein zertifizierter Supply-Chain-Experte und APICS-Trainer mit über 20 Jahren Erfahrung in der Unterstützung von Unternehmen aller Größen bei der Verbesserung ihrer Praxis des Supply Chain Managements. Er leitet die DDMRP Practice von PwC From von seinem Standort I Italien und wurde für 2019 als Top 10 Instructor ausgezeichnet. 

 

Abonnieren Sie unseren Blog !

Neueste Beiträge

Kategorien

Translated by Christoph Lenhartz from Catena Strategies