4

In vielen Unternehmen zielt der Sales-and-Operations-Planning-Prozess (S&OP) auf DEN Plan abdie Zahlen, zu denen es einen Konsens gibt zwischen den beteiligten Teams, Vertrieb, Betrieb, ProduktentwicklungFinanzwesen...  

Häufig werden diese Zahlen dann bis zur Ebene der Artikelpositionen heruntergebrochen und als DAS Produktionsprogramm an das ERP übergeben. 

Und dann... passiert nichts mehr wie geplant. Der tatsächliche Absatz weicht von den Prognosen ab, es gibt Produktionsprobleme, und unser Konsens zerbricht. Kein Problem, könnte man sagen, deshalb ist S&OP ja ein monatlicher Prozess: Wir werden DEN Plan im Zyklus des folgenden Monats aktualisieren  dabei nehmen wir den vorherigen Plan auseinander und bauen ihn neu auf. Das ist ermüdend, nicht wahr? 

Was ist, wenn wir den S&OP-Prozess aus einem neuen Blickwinkel betrachten, die das Unternehmen auf mögliche, kommende Veränderungen vorbereiten soll? 

Es geht nicht darum, sich auf EINEN Plan zu einigen, sondern die möglichen Szenarien unter die Lupe zu nehmen, denen das Unternehmen in den kommenden Monaten begegnen könnte: optimistische/pessimistische Nachfragepläne, Kapazitäts- oder Versorgungsrisiken… Die Wahrheit ist, dass die Zukunft ungewiss ist, und DEN idealen Plan gibt es nicht! Sie können betriebliche Bandbreiten, Szenarien und Horizonte definieren, innerhalb derer Sie Entscheidungen treffen müssen. 

Aber wie führen Sie dann das Tagesgeschäft entsprechend der im S&OP identifizierten möglichen Zukunftsszenarien? Sie müssen Ihr Betriebsmodell vorbereiten und testen, um sicherzustellen, dass es innerhalb der erwarteten betrieblichen Bandbreiten gut reagiert. Es geht dann darum, das Verhalten des Modells unter den vorgesehenen Szenarien zu simulieren und nach dem Ausnahmeprinzip die Parameter der gefährdeten Kontrollpunkte und Puffer anzupassen. Dies ermöglicht Ihnen das DDS&OP-konforme Advanced-Planning-Modul von DD Tech. 

„Sehen Sie Veränderungen als Chance und treiben Sie die Anpassung voran.“ Demand Driven Institute 

Abonnieren Sie unseren Blog !

Neueste Beiträge

Kategorien

Translated by Christoph Lenhartz from Catena Strategies