image-87

 

Als Fachleute für Supply Chain Management hat man uns beigebracht, vorausschauend zu handeln. Das ist natürlich richtig: Wir müssen unser Unternehmen auf die zukünftigen Bedürfnisse vorbereiten. 

Allerdings stelle ich bei jeder DDMRP-Implementierung eine unglückliche Angewohnheit fest: Wir erteilen Fertigungsaufträge zu früh, wir beauftragen unsere Lieferanten zu lange im Voraus. Wenn wir Entscheidungen zu früh treffen, machen wir spätere Alternativen unmöglich. Was wird geschehen, wenn sich die Nachfrage ändert? 

Unsere MRP-Systeme verleiten uns oft dazu, Aufträge zu früh festzulegen. 

Nehmen wir ein Beispiel: Wir haben Prognosen und Festaufträge für Fertigprodukte ins System geladen. 

Als Beschaffer für Kaufteile sehe ich, manchmal mehrere Stücklistenebenen tiefer, einen zeitlich getakteten Nettobedarf  ohne zu wissen, was davon von festem Bedarf, Prognosen und Sicherheitsbeständen ausgelöst wurde. Diese Bedarfe werden vom ERP-System sehr genau berechnet, es handelt sich um offizielle Zahlen aus dem System, das weckt Vertrauen. Bei jedem Fehlbestand sitze ich auf dem heißen Stuhl. Wenn ich meinen Lieferanten um schneller Lieferung bitte, ist das kompliziert. Natürlich liegt es in meinem Interesse, im Voraus zu bestellen. 

Aber zu frühe Entscheidungen sind schlechtere Entscheidungen... 

Lassen Sie uns zunächst unser Betriebsmodell und den tatsächlichen Zeitrahmen, in dem wir Aufträge auslösen müssen, verstehen. Legen wir dann das Kontrollmodell fest, um die Nachschubschleifen zu steuern und verfolgen wir diese täglich mit aussagekräftigen Werkzeugen.  

Die Lösungen von DD Tech sind so ausgelegt, dass sie zu frühe Festlegungen verhindern. Ein zu frühes Auslösen eines Nachschubs in R+ würde die Spitze der grünen Zone überschreiten. DBR+ schlägt vor, einen Auftrag zum richtigen Zeitpunkt so freizugebendass er pünktlich im Zeitpuffer des Hauptconstraints eintrifft. 

Hier haben wir eine der Herausforderungen des Veränderungsmanagements für die „Demand Driven Leader“: Sie müssen Ihren Planungsteams das Vertrauen vermitteln, dass sie wes wagen, Entscheidungen später zu treffen! 

Abonnieren Sie unseren Blog !

Neueste Beiträge

Kategorien

Translated by Christoph Lenhartz from Catena Strategies